Senioren & Seniorinnen im tlv

Die Seniorenvertretung des tlv thüringer lehrerverbandes bündelt und vertritt die Anliegen und Interessen der Seniorinnen und Senioren aus den Lehr- und Erziehungsberufen auf VBE-Landesebene und in den entsprechenden Gliederungen des dbb.

Inflationsausgleich für Seniorinnen und Senioren – Brief an die Bundesregierung

In Sachen Inflationsausgleich für Seniorinnen und Senioren haben der VBE-Bundesvorsitzende Udo Beckmann und der VBE-Bundesseniorensprecher Max Schindlbeck einen Brief an Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, und an Christian Lindner, Bundesminister für Finanzen, geschickt.

Sie finden das Schreiben hier zum Download (PDF).

Einkommensrunde TV-L 2021

Coronaprämie Versorgungsempfänger

Liebe Seniorenvertreterinnen und Seniorenvertreter,

Versorgungsempfängerinnen und Versorgungsempfänger werden von der Coronasonderzahlung ausgeschlossen, obwohl diese „Sonderzahlung“ Bestandteil des Tarifabschlusses TV-L 2021 ist.

Nach 3 Monaten des Tarifabschlusses ist die Enttäuschung und Verärgerung darüber immer noch groß. Denn damit verlässt das Land die bisher gängige Praxis und unterscheidet bei der Anpassung von Besoldung und Versorgung zwischen aktiven Beamtinnen und Beamten und Pensionären.

Der tbb beamtenbund und tarifunion thüringen e.V. setzt sich in diversen Gesprächen mit den Fraktionsvorsitzenden für einen Ausgleich für Versorgungsempfänger:innen ein. Bislang ohne Erfolg.

Jetzt sind Sie gefordert! >>>>>>> FRIST: 31.03.2022<<<<<<<

  1. Warum brauchen unsere Versorgungsempfänger als Ausgleich für die nicht erfolgte Coronaprämie eine zusätzliche Tariferhöhung im Rahmen der nächsten Änderung des Besoldungsgesetzes?
  2. Welche alternative Lösung können wir für die Versorgungsempfänger:innen in Thüringen finden?

Wir appellieren an Ihre aktive Mitwirkung an der Beantwortung der Fragen. Mit Ihren Argumenten forcieren wir weitere Gespräche mit dem Ministerpräsidenten, Fraktionsvorsitzenden und Frau Finanzministerin.

Nachrichten vom Bund
4/2021
des VBE-Bundesverbandes

Seniorenbrief

Sonderausgabe: Schenkungssteuer
3/2021
des VBE-Bundesverbandes

Seniorenbrief

Schwerpunkt diese Ausgabe sind die Themen Umkehrhypothek und Leibrente, die ein mietfreies Wohnen im zuvor eigenen Haus ermöglichen.
Pressebericht 20.04.2021

Hauptversammlung der dbb bundesseniorenvertretung

des VBE-Bundesverbandes

Seniorenbrief 01/2021

in Zeiten der Ausbreitung des Coronavirus

Empfehlungen der BAGSO

Diskussionspapier zum Entlastungsbudget

Leistungsdschungel in der häuslichen Pflege auflösen

Ansprechpartner

Detlev-wagner

Kontakt:

DETLEF WAGNER
d.wagner@tlv.de

Am 3. November 2017 wurde ich zum Seniorenbeauftragten des tlv gewählt.
Damals war ich, obwohl ich das Rentenalter bereits erreicht hatte, noch als Lehrer am Thüringenkolleg in Weimar und als Schulberater für das Thillm tätig. Ich war bis 31.7.2018 Angestellter des Freistaates Thüringen.
Seit meiner Wahl vertrete ich im tlv Landesvorstand und Landeshauptvorstand die Interessen der Rentner und Pensionäre, die Mitglied unserer Interessenvertretung sind. Gleichzeitig arbeite ich als Vertreter des tlv bzw. des VBE in der Seniorenvertretung des tbb und damit letztlich auch im dbb.
Meine Hauptaufgabe sehe ich darin, die Interessen unserer Rentnerinnen und Rentner bzw. Pensionäre in all diesen Gremien zu vertreten. Dies heißt auf aktuelle Probleme aufmerksam zu machen und Initiativen anzustoßen oder zu begleiten, die diesen Interessen dienlich sind. Gleichzeitig kann ich Informationen an unsere Mitglieder weitergeben, die ich im Rahmen dieser Tätigkeiten erlange. So weise ich auf Veranstaltungen oder Publikationen hin, die speziell für Seniorinnen und Senioren organisiert bzw. angeboten werden.
Spezielle Fragen, z. B. zu rechtlichen oder tariflichen Dingen, die Sie an mich herantragen, werde ich an die kompetenten Mitarbeiter in Landesvorstand oder Landesleitung des tlv weiterleiten.

Für unsere Mitglieder empfehlen wir den Bagso Podcast, hörbar über

Spotify

Google Podcast

Deezer

Youtube

Detlef Wagner – tlv Seniorenvertretung – informiert:

Brauchen wir im Ruhestand noch unsere Lehrergewerkschaft, liebe Kolleginnen und Kollegen?

 Wenn es so weit ist, treffen viele von uns eine falsche Entscheidung:

Sie treten aus dem Verband aus, obwohl sie mit dem tlv thüringer lehrerverband bisher zufrieden waren. Dabei gibt es eine Menge guter Gründe, weiterhin Mitglied zu bleiben:

Sowohl wir als Pensionärinnen und Pensionäre können den tlv in vielerlei Hinsicht gut gebrauchen, aber auch der tlv braucht uns im Ruhestand als Mitglieder!

Anpassung der Pensionen

Wir alle haben uns daran gewöhnt, dass im Nachgang zu den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst auch unsere Besoldung angepasst wird und damit verbunden auch die Versorgungsbezüge. Aber selbstverständlich ist das keineswegs, was schon die Tatsache zeigt, dass die Versorgungsbezüge oftmals nur zeitverzögert erhöht werden. Hier bedarf es einer starken Interessenvertretung, damit der Forderung nach einer vollumfänglichen Anpassung der Pensionen nach jeder Tarifrunde auch in Zukunft in Gesprächen mit dem Dienstherrn Nachdruck verliehen werden kann. Ich möchte mir gar nicht ausmalen, wie unsere Versorgungsbezüge heute aussehen würden, wenn es Gewerkschaften wie den tlv nicht gäbe.

Rechtsschutz

Im Ruhestand profitieren wir natürlich auch weiterhin von dem Rechtsschutz, der im tlv-Mitgliedsbeitrag enthalten ist. Rechtsberatung kann zum Beispiel im Zusammenhang mit unseren Versorgungsbezügen oder mit der Beihilfe nötig werden, besonders dann, wenn hohe Behandlungskosten entstanden sind. Neu hinzugekommen ist in diesem Jahr der Rechtsschutz bei der Einstufung in Pflegegrade, gerade für uns Pensionärinnen und Pensionäre eine wichtige Verbesserung der Leistungen des tlv.

dbb-Leistungen

Auch andere Leistungen des tlv bleiben den Pensionärinnen und Pensionären durch die Mitgliedschaft erhalten, so zum Beispiel die Nutzung der Angebote von dbb Vorsorgewerk und dbb Vorteilswelt.

Seniorenvertretungen von tlv und tbb

Der tlv als auch der VBE und tbb (als unsere Dachverbände) haben in den letzten Jahren eigenständige Seniorenvertretungen eingerichtet, die sich mit seniorenspezifischen Themen befassen. So stellt zum Beispiel die Arbeitsgemeinschaft Senioren im VBE-Bundesverband einen Ratgeber zum Thema Vorsorge zur Verfügung, der auch Formulierungsvorschläge zum Ankreuzen enthält und jährlich aktualisiert wird.

Solidarität

Nicht zuletzt unter dem Aspekt der Solidarität mit unserer Lehrergewerkschaft sollten wir auch im Ruhestand Mitglied bleiben: Insbesondere bei Personalratswahlen können Pensionärinnen und Pensionäre hilfreich sein, weil sie die Kolleginnen und Kollegen im aktiven Dienst bei der Wahlwerbung auch vormittags unterstützen können oder zum Beispiel während der Tarifverhandlungen an Kundgebungen für den tlv teilnehmen können, und das auch zu Zeiten, wenn die Aktiven ihren Dienst wahrnehmen müssen.

Politisches Gewicht

Mit dem Fortbestehen unserer Mitgliedschaft im Ruhestand stärken wir natürlich auch die finanzielle Leistungsfähigkeit unserer Lehrergewerkschaft, tragen zu einer höheren Mitgliederzahl bei und erhöhen damit auch das politische Gewicht des tlv in unseren unmittelbaren Dachorganisationen, dem VBE und tbb. Alle hier aufgeführten Leistungen, die wir im Ruhestand vom tlv bekommen und die der tlv im Umkehrschluss von uns bekommen kann, gibt es – auch das sollten wir nicht vergessen – zum Mitgliedsbeitrag von nur 7,00 EUR / monatlich.

Es grüßt Sie aus dem Ruhestand

Detlef Wagner

tlv-Seniorenvertretung

d.wagner@tlv.de

Beiträge